Der Goldstandard der Rettungsfähigkeit

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Silber (DRSA) wird zum Beispiel vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), der
Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und dem Deutschen Rotem Kreuz (DRK) abgenommen und anerkannt.

Die Anforderungen finden sich zum Beispiel auf den Seiten der DLRG: DRSA.

Eine Verlängerung der Rettungsfähigkeit setzt voraus, dass einmal die Ausbildung und Prüfung zum DRSA Silber erfolgreich abgeschlossen wurde.
Mit dem DRSA Silber kann unmittelbar nach der Einweisung in das Bad die Arbeit aufgenommen werden.

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber (ASB, DLRG, DRK, u. a.)

für alle, besonders wenn Maßnahmen an offenen Gewässern wie Seen oder Flüsse beaufsichtigt werden sollen.

einige Stunden bei der Wiederholung, mindestens 16 UE beim Ersterwerb.

umfangreich Theorie und Praxis, siehe z. B. hier

Mindestalter, Erste-Hilfe-Kurs. Beim Ersterwerb: Lehrgang
© 2022 bäderseminare Dirk M. Zebisch